Warum auch deine Stimme bei der StuPa-Wahl wichtig ist.

Die Wahlbeteiligung an der Uni Potsdam (2015: 12 %; 2014: 9 %) ist leider sehr gering. Die Listen können zwar ihre Anhänger zur Wahl motivieren, aber ein Großteil der Studierenden nimmt das Recht zur Mitbestimmung nicht wahr. Deswegen ändert sich seit Jahren nichts an der politischen Ausrichtung von StuPa und AStA, in denen immer die gleichen Listen die Mehrheit bilden.

Viele Studierende fühlen sich von der sehr linken Pöbel-Politik des AStAs nicht repräsentiert und ignorieren die studentische Selbstverwaltung deswegen weitgehend. Dabei könnt ihr alle dazu beitragen, dass es besser wird und sich StuPa und AStA mehr um eure Studienbedingungen kümmern, als um Demos und Politik außerhalb der Hochschule. Schließlich bezahlt ihr das Budget der Gremien mit, dann sollten deren Aktionen auch eure Interessen vertreten. Wenn ihr euch nur ein paar Minuten nehmt und bei der StuPa-Wahl eure Stimme abgebt, könnt ihr daran was verändern.

Es liegt in eurer Macht, der angestaubten Koalition aus BEAT, Grüner Campus, Die LINKE.SDS und Jusos eine Abfuhr zu erteilen und für frischen Wind zu sorgen. Wir treten als parteilose Liste an und finden, dass die meisten politischen Themen nicht an der Uni behandelt werden sollen, die studentische Selbstverwaltung an vielen Stellen effizienter und transparenter werden kann und sich hauptsächlich darum kümmern sollte, das Studium unter guten Bedingungen stattfinden zu lassen.

Geht wählen: 21. bis 23. Juni